Geld einzahlen und Forexkonto freischalten lassen

Nachdem das Eröffnungsformular online abgesendet wurde ist das Konto häufig bereits freigeschaltet – wenn auch nicht vollständig. Einen Kontoantrag über das Internet stellen kann jeder. Der Broker muss die Identität seiner Kunden schon allein aus rechtlichen Gründen prüfen.

Viele Broker schalten ihre Konten dennoch umgehend für eingehende Zahlungen bis ca. 1000 Euro frei – mehr erlauben die Gesetze gegen Geldwäsche usw. nicht. Der Handel kann dann ohne weitere Wartezeit in diesem Rahmen aufgenommen werden. Die Verifizierung des Kontos erfolgt, wenn die erste Auszahlung beantragt wird: Bevor der Broker diese genehmigt, muss der Kontoinhaber sich identifizieren.

Identifikation mit Ausweiskopie und Stromrechnung

Tagesgeldkonten, Versicherungen und Mobilfunkverträge können häufig bequem via Postident (für Kunden kostenlos in der nächsten Postfiliale) abgeschlossen werden. Zu Forex Brokern hat sich diese Möglichkeit bislang nur vereinzelt herumgesprochen. Kontoinhaber müssen sich zumeist mit einer beidseitigen Kopie ihres Ausweises und einem Wohnsitznachweis (Stromrechnung o. Ä. ) identifizieren.

Egal ob das Konto vor der vollständigen Verifizierung schon freigeschaltet ist oder nicht: Damit gehandelt werden kann, muss Geld auf das Konto eingezahlt werden. Gängige Einzahlungsmöglichkeiten sind: Banküberweisung, Kreditkarte, paypal, moneybookers usw. Von der gewählten Einzahlungsart hängt ab, wie schnell das Geld dem Konto gutgeschrieben wird. Bei Kreditkartenzahlungen erfolgt die Gutschrift zumeist sofort, bei Banküberweisungen kann das bis zu einer Woche dauern.

Comments 0

log in

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Open List
Ranked List
Meme
Video
Audio
Image