Forex Software: Kostenlose deutsche Analysesoftware

Fast alle Forex Broker bieten ihren (Demo-)-Kunden kostenlose Tools und Programme für die Technische Marktanalyse. Ganz voran stehen die Handelsplattformen MT-4 und MT-5, die durch viele Forexboker genutzt werden und sich in den vergangenen Jahren zu einer Art Standard entwickelt haben.

MetaTrader und Technische Analyse (TA)

MetaTrader bietet eine Vielzahl an Zeichenwerkzeugen, darunter Trendlinien- und Kanäle, Kreise, Dreiecke, Rechtecke, Fibonacci Retracements und mehr. Darüber hinaus enthält die Software dutzende voreingestellte technische Indikatoren wie MACD, RSI, ADI/DMX usw. Fortgeschrittene können eigene Indikatoren programmieren oder aus einer externen Quelle importieren.

Ist ein Analysetool direkt in das Angebot eines Brokers integriert, bringt das mehrere Vorteile mit sich:

  • Zum einen sind die Kurse kostenfrei: Ohne laufende Kursdatenversorgung ist jedes Tool vollkommen nutzlos.
  • Zum anderen stimmen die Kurse in der Software mit den Abrechnungskursen des Brokers exakt überein. Da es keine zentrale Devisenbörse gibt, existieren auch keine zentralen und allgemeingültigen Kurse.

Wer eine „freie“ Analysesoftware nutzt, muss mit geringen Abweichungen von wenigen Pips rechnen. Ein weiterer Vorteil: Fast jeder Broker stellt Kunden mit einem echten Handelskonto – zumindest auf Anfrage – beliebig viele zusätzliche Demokonten zur Verfügung. Auf den Demokonten können Strategien zu echten Kursen getestet werden.

Weitere Anbieter für Technische Analyse (TA-) Programme

Trotz der angeführten Vorteile gibt es weitere, deutschsprachige Angebote. Besonders empfehlenswert sind dabei solche, bei denen eine Analysesoftware zumindest in den wichtigsten Grundfunktionen kostenlos nutzbar ist und die gleichzeitig in eine aktive, funktionierende und wissensstarke Community (Forum zum Austausch) eingebunden sind.

Erwähnenswert ist das Angebot von www.tradesignalonline.com. Zum kostenfreien Basisangebot gehört ein Charting- und Analysetool (webbasiert) und der Zugang zu einer mehr als zehn Jahren alten und aktiven TA-Community. In dem Forum tummeln sich sowohl Einsteiger als auch „alte Hasen“, darunter auch Angestellte von Banken, Fonds usw. Es ist möglich, eigene Indikatoren und Handelssysteme zu erstellen – ggf. unter Mithilfe freundlicher Forumsteilnehmer. Umfangreichere Leistungen werden im Rahmen von (kostenpflichtigen) Abonnements angeboten.

Auch unter www.godmode-trader.de – einem der deutschsprachigen Trading-Portale der ersten Stunde – findet sich eine kostenfrei zugängliche Charting- und Analysesoftware. Forex Trader finden zusätzlich eine Devisen-Matrix, einen PIP-Rechner und einiges mehr.

Forex Messen und Börsentage

Wer sich dauerhaft und intensiv mit dem Thema „Trading“ befassen möchte, kann Messen und Veranstaltungen besuchen. Auf den Veranstaltungen stellen diverse Anbieter aus dem Trading-Segment sich und ihre Produkte vor: Banken und Fondsgesellschaften sind ebenso vertreten wie Finanzportale, Fachzeitschriften, Softwareentwickler u.v.m.

Typischerweise wird die „Verkaufsveranstaltung“ von einem für Einsteiger und Fortgeschrittene durchaus interessanten Rahmenprogramm begleitet. Angeboten werden zumeist Vorträge zur aktuellen Marktsituation, zur Technischen Analyse usw.

Erste Anlaufstelle sollten die „Börsentage“ sein, die in vielen größeren Städten einmal jährlich stattfinden. Darüber hinaus gibt es einige überregionale und zumeist größere Events, wie zum Beispiel die Invest in Stuttgart oder die World of Trading in Frankfurt am Main.

Comments 0

log in

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Open List
Ranked List
Meme
Video
Audio
Image