Welche Devisenhandel Strategien sind für Einsteiger gut geeignet?

Forex Strategien für Einsteiger müssen nicht nur profitabel, sondern auch leicht verständlich und einfach durchzuhalten sein. Wichtig sind deshalb eine hohe Trefferquote, ein einfacher Handelsansatz und eine strikte Verlustbegrenzung.

Eine hohe Trefferquote ist wichtig, weil sich nur solche Strategien leicht durchhalten lassen. Es gibt ausgesprochen attraktive Handelssysteme, die allerdings sehr lange Verlustserien produzieren. Einsteigern fällt es erfahrungsgemäß sehr schwer diese durchzuhalten: Gerade am Anfang braucht es Erfolgserlebnisse.

Leicht nachvollziehbar sollte eine Strategie sein, damit sich die strategische Entscheidungen nachvollziehen und der Logik der Technischen Marktanalyse zuordnen lassen, auch wenn diese zunächst nur in den Grundzügen beherrscht wird. Es macht wenig Sinn, unzählige Filter zur Optimierung von Signalen anzuwenden wenn diese gar nicht verstanden werden: Wer Trading wirklich erlernen möchte sollte die umgesetzten Strategien auch logisch nachvollziehen.

Verlustbegrenzung von Anfang an

Auch Einsteiger können nicht auf eine strikte Verlustbegrenzung verzichten. Vom ersten Trade an gilt: Der maximale Verlust einer Position muss bereits bei deren Eröffnung feststehen. Nicht jede Strategie liefert aus sich selbst heraus Ausstiegssignale mit. In diesem Fall wird die Verlustbegrenzung allein durch das Risikomanagement bestimmt.

Es gibt viele sehr einfach umsetzbare Strategien. Eine davon – sie wird im Jargon manchmal als „Angeln im Morgengrauen“ bezeichnet – sieht vor, an jedem Handelstag zur selben Uhrzeit entweder eine Longposition oder eine Shortposition zu eröffnen. Ob long oder short wird in diesem Fall durch Gleitende Durchschnitte festgelegt: Notiert der Markt zur besagten Uhrzeit über dem Durchschnitt wird eine Longposition eröffnet. In jedem Fall werden die Positionen mit einem Stop Loss ausgestattet.

Nicht nur vom schnellen Geld träumen

Einsteiger sollten zu Beginn keine zu hohen Erwartungen an die Performance stellen. Wer in den ersten drei Monaten eine Rendite von 10 Prozent realisiert, gehört bereits zu den besten Neulingen. Ein häufiger Fehler besteht darin, einmalig erzielte Renditen auf zukünftige Zeiträume hochzurechnen: Sehr häufig kommt es dann zu utopischen Gewinnentwicklungen, die mit der Realität wenig gemein haben.

Trendfolgestrategien für Einsteiger

Das Regelwerk einer Handelsstrategie legt fest, unter welchen Bedingungen der Einstieg in den Markt folgt. Komplizierte Strategien sind keineswegs besser. Einfache Trendfolgestrategien werden sowohl durch private Trader als auch professionelle Vermögensverwalter seit Jahrzehnten eingesetzt.

Das Prinzip von Trendfolgestrategien fußt auf einer empirisch belegten Prämisse der Technischen Marktanalyse: Existiert ein Trend im Markt, setzt er sich mit größerer Wahrscheinlichkeit fort als dass er endet.

Die denkbar einfachste Umsetzung einer trendfolgenden Strategie bestünde darin, in nachgewiesenen Aufwärtstrends Longpositionen und in nachgewiesenen Abwärtstrends Shortpositionen zu eröffnen.

In der Praxis werden Handelssignale etwas ausgefeilter generiert: Eine Longposition wird in einen bestehenden Aufwärtstrend platziert, wenn der Markt sich in einer Korrekturphase befindet, die den Trend selbst nicht in Frage stellt. Bildlich dargestellt erfolgt die Eröffnung einer Longposition, wenn der Markt nahe seiner Aufwärtstrendlinie notiert.

Trendfolgestrategien bieten sich insbesondere für Einsteiger an, da sie einfach zu erlernen sind und bei korrekter Umsetzung eine hohe „Trefferquote“ bieten: Relativ vielen kleineren Gewinnen stehen weniger und kleinere Verluste gegenüber, so dass im Saldo Gewinne erzielt werden.

Profitabilität ist grundsätzlich auch mit einer Trefferquote von lediglich 10% möglich. Bei solchen Strategien werden beispielsweise größere Ausbrüche in einem frühen Stadium antizipiert. Handelsansätze mit langen Verlustserien sind aber gerade für Einsteiger mental schwer durchzuhalten.

Comments 0

log in

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Open List
Ranked List
Meme
Video
Audio
Image