Money- und Riskmanagement

Konsequente Verlustbegrenzung ist notwendige Bedingung für Erfolg im Devisenhandel. Der maximal pro Trade in Kauf genommene Verlust ist die einzige Größe, die Trader direkt steuern können. Je größer der eingesetzte Finanzhebel ist, desto wichtiger ist Verlustbegrenzung: Ein großer Hebel ermöglicht rasche Gewinne, führt aber bei einem ungünstigen Marktverlauf zu einer ebenso raschen Aufzehrung des Eigenkapitals.

JETZT! Erfolgreich traden lernen bei Forex Profi>>

Ein sehr wichtiger Aspekt im Moneymanagement ist die Bestimmung der

Forex Positionsgröße

Ihr folgt die Festlegung des Abstands zwischen Einstiegskurs und Stop Loss.

Schließlich muss laufend ermittelt werden, ob zwischen mehreren Positionen des Handelskontos ein besonderer Zusammenhang besteht und bei Marktbewegungen der einen Positionen identische oder zumindest sehr ähnliche Bewegungen in der anderen Position zu erwarten sind.

Mehr zur Forex Positionsgröße

Verluste durch Stopps begrenzen>>

Häufig wird der positionsbezogenen Risikobegrenzung eine zeitliche Komponente hinzugefügt. Dann wird für bestimmte Zeithorizonte ein maximaler, kumulierter Verlust festgelegt, bei dessen Erreichen alle offenen Positionen geschlossen/glattgestellt werden. Ein solcher Schritt kann auch im Zusammenhang mit markttechnischen Größen vollzogen werden, indem etwa der Handel in sehr volatilen Phasen ausgesetzt oder der Finanzhebel reduziert wird.

Mehr zur Verlustbegrenzung durch Stopps

Hedging

Hedging sind Absicherungsgeschäfte und eine weitere Möglichkeit der Risikobegrenzung.

Mehr zu Hedging

0 Shares
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments