Warum Anfänger eine andere Forex Handelsstrategie brauchen

Anfänger sollten eine andere Devisen Handelsstrategie anwenden als fortgeschrittene Forex Trader. Gerade für Forex Einsteiger ist eines der schwierigsten Dinge, Verluste zu „erdulden“. Aber ohne Verluste gibt es keine Gewinne. Das ist ähnlich, wie wenn man ein Unternehmen gründet – ohne Investitionen in ein Unternehmen kann man ein Unternehmen nicht aufbauen.  Wichtig ist nur, die Verluste von vornherein zu begrenzen und ein ausgewogenens Money- Riskmanagement zu betreiben.

Das Hauptproblem beim Übergang vom Demokonto zum Forex traden mit realem Geld, dass schnell Gefühle von Angst und Panik aufkommen können, wenn plötzlich Verluste generiert werden.

Es ist daher wichtig, dass gerade Devisenhandel Einsteiger mit einer Handelsstrategie traden, bei der die Trefferquote möglichst hoch, der Handelsansatz möglichst einfach und verständlich ist und die Begrenzung der Verluste sehr strikt betrieben wird.

Für den Anfänger mag die Sache mit der „hohen Trefferquote“ auch völlig logisch erscheinen – wobei es durchaus sehr interessante Handelssysteme gibt, die erstmal eine Menge Verluste produzieren, bevor dann um so höhere Gewinne erzielt werden. Solche Handelssysteme würden Einsteiger  lange allein schon mental nur schwerlich durchhalten. Gerade am Anfang braucht es viele Erfolgserlebnisse, bei denen möglichst viele kleine Gewinne wenigen Verlusten gegenüberstehen.

Auch sollte die gewählte Handelsstrategie möglichst leicht nachzuvollziehen sein, sodass die strategischen Entscheidungen nachzuvollziehen sind und der Logik der Technischen Marktanalyse zugeordnet werden können. Selbst wenn diese Analyse erst in den Anfängen beherrscht wird. Daher sollten auch keine Filter zur Optimierung der Signale verwendet werden, besonders wenn diese für den Einsteiger noch nicht verstanden wurden. Es ist daher sehr wichtig, dass gerade Einsteiger im Devisenhandel von Anfang an genau wissen, was sie tun und warum sie es tun. Nur so kann sich langfristig ein Lerneffekt einstellen und das eigene Trading optimiert werden.

Welche Handelsstrategie ist  für Einsteiger besonders eignet?

Eine der einfachsten und am schnellsten nachvollziehbaren Strategien ist die Trendfolgestrategie. Diese wird im übrigen auch nicht nur von Anfängern, sondern durchaus auch von professionellen Vermögensverwaltern eingesetzt. Das Prinzip der Trendfolge besagt, dass wenn ein Trend im Markt existiert, dann ist es wahrscheinlicher, dass sich dieser Trend fortsetzt als dass er endet und sich umkehrt.

Die Handelsstrategie bei der Trendfolge besagt vom Prinzip, dass man in nachgewiesenen Aufwärtstrend in Long geht und in nachgewiesenen Abwärtstrend in Short. In der Praxis wird diese Strategie natürlich etwas ausgefeilter betrieben. So wird ein Long in einem Aufwärtstrend erst dann platziert, wenn sich der Markt in einer Korrektur befindet, die den Trend aber nicht in Frage stellt. Das bedeutet in der Praxis, dass eine Longposition dann eröffnet wird, wenn der Markt in der Nähe seiner Aufwärtstrendlinie notiert.

 

0 Shares
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments