Was ist Forex?

Noch vor rund 20 Jahren war Devisenhandel, d.h. der Handel mit fremden Währungen „Foreign Exchanges“, auch Forexmarkt oder FX-Markt genannt, für Privatanleger de facto unzugänglich. Erst seit sich Forex Broker im Retail-Segment positioniert haben, hat sich das grundlegend geändert: Trader können auch als Privatanleger bereits mit wenigen hundert Euro Einsatz alle gängigen Währungspaare am Devisenmarkt handeln und auf Wechselkursveränderungen spekulieren.

Der weltweite Devisenhandel ist dezentral organisiert und präsentiert sich nicht durch einprägsame Marken wie DAX oder Dow Jones. Dennoch handelt es sich beim Devisenmarkt um den wichtigsten Markt der Welt: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich – umgangssprachlich auch als „Zentralbank der Zentralbanken bezeichnet – taxiert das tägliche Handelsvolumen am FX Markt auf 5,3 Billionen Dollar pro Tag. Es ist damit über 50 Mal höher als an der New Yorker Börse. Analog zu den globalen Handelsströmen ist das Volumen in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Es beträgt das Vierfache des globalen Bruttoinlandsprodukt. Dabei entfallen über 85% der Forexmarkttransaktionen auf nur 7 von über 170 Währungspaare, nämlich EUR-USD, USD-JPY, GBP-USD, AUS-USD- NZD-USD, USD-CAD und USD-CHF.

HIER GEHT´S ZUR 5 MINUTEN STRATEGIE >>

Vorteile des Forexmarktes

Der Forexmarkt ist gegenüber anderen Märkten aus vielen Gründen ein ganz besonderer Markt. Er wird häufig als der fairste Markt der Welt bezeichnet, weil nur am Devisenmarkt private Trader dieselben Chancen besitzen wie institutionelle Anleger.

Die wichtigsten Vorteil des Währungshandels für Forex Trader sind im Einzelnen:

  • Kein Informationsvorsprung einzelner Akteure
  • Praktisch unendliche Liquidität
  • Niedrige Transaktionskosten
  • Fortlaufender Handel von Sonntagabend bis Freitagnacht
  • Hohe Finanzhebel auch für kleine Konten möglich

Gleiche Information für alle

Am Aktienmarkt kommt es dagegen immer wieder zu starken Schwankungen, wenn Unternehmen Zahlen zu ihrer Geschäftslage veröffentlichen. Trotz aller gesetzlichen Rahmenbedingungen kann niemand mit Sicherheit garantieren, dass sensible Informationen nicht von einigen „Insidern“ vorab zum Handel mit Aktien genutzt werden. Die breite Masse der Anleger wird erst informiert, wenn die Insider gehandelt haben.

Am Devisenmarkt besteht dieses Risiko wenn überhaupt dann nur in einer sehr stark abgeschwächten Form. Die Informationen die den Markt bewegen beziehen sich nicht auf ein einzelnes Unternehmen, sondern auf gesamtwirtschaftliche Entwicklungen wie Zinsen, Wachstum, Inflation, Konjunktur usw.

Zudem sind selten einzelne Meldungen für starke Kursbewegungen verantwortlich: Die große Zahl der fundamental orientierten Marktteilnehmer bildet sich über einen längeren Zeitraum eine Meinung oder handelt vollkommen unabhängig von irgendwelchen Ereignissen.

Täglicher Umsatz am Forexmarkt

Es besteht eine nahezu unendliche Liquidität. Die in Basel ansässige Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) – am einfachsten als „Zentralbank der Zentralbanken“ beschrieben – taxiert den täglichen (!) Umsatz am Forexmarkt auf vier bis fünf Billionen US-Dollar. Nein, es liegt kein Tippfehler vor: Es geht um ca. 5.000 Milliarden US-Dollar pro Tag! Kein anderer Markt der Welt ist auch nur ansatzweise so liquide.

Die praktisch unendliche Liquidität ermöglicht niedrige Transaktionskosten (enge Spreads und niedrige Gebühren) und große Finanzhebel. Forex Broker können ihren Kunden über das Margin-Prinzip die Möglichkeit einräumen, mit dem 100fachen ihres Einsatzes zu handeln und die Verlustrisiken für Trader auf den Einsatz beschränken. Das ist in keinem anderen Markt der Welt möglich.

Forex Handelszeiten

Es besteht ein durchgängiger Handel von Sonntag bis Freitag. Devisen werden weltweit und rund um die Uhr gehandelt.

Deshalb können Orders bei Forex Brokern in der Regel ohne Unterbrechung von Sonntagabend bis Freitagnacht platziert und ausgeführt werden. Das ist auf keinem anderen Markt der Welt möglich und bietet einen handfesten Vorteil: Wird der Handel nicht unterbrochen kommt es auch nicht zu so genannten „Opening Gaps“: Diese Kurslücken zwischen dem Schlusskurs und dem Eröffnungskurs sind im Handel mit Aktien für kurzfristige Trader problematisch.

Chancen und Risiken

Forex Trading bietet riesige Gewinnchancen, ist aber mit ebenso großen Risiken behaftet. Aus diesem Grunde sollte für den Handel am Devisenmarkt nur Geld eingesetzt werden, wenn man seinen vollständiger Verlust im schlimmsten Fall auch verschmerzen kann. Der eiserne Notgroschen ist am Forexmarkt ebenso fehl am Platze wie die private Altersvorsorge und Rücklagen für die Ausbildung der Kinder.

Der Forexmarkt eignet sich auch nicht als direkte Alternative zum klassischen Vermögensaufbau, weil es sich bei den anvisierten Erträgen ausschließlich um Spekulationsgewinne handelt. Es werden keine Zins- und Dividendenerträge und keine Mieteinnahmen erzielt.

Forex Trading eignet sich generell für kurzfristig und technisch (im Sinne der Technischen Marktanalyse) orientierte Trader. Entscheidungen für oder gegen eine Währung sollten keine weltanschauliche oder philosophische Dimension besitzen. Wer die USA in einem langfristigen gesellschaftlichen Niedergang wähnt und deshalb nur auf eine Abwertung des USD setzen mag, ist im Tagesgeschäft des FX-Handels deplatziert.

Schlecht beraten sind ferner Zockernaturen, denen es an Disziplin mangelt: Ein guter Kartenspieler kann im Forex Handel gewinnen, ein Roulettespieler wird es in der Regel nicht. Erfolgreiche Trader setzen nicht einfach auf „Rot oder Schwarz“ und hoffen auf ihr Glück, sondern treffen Entscheidungen auf der Grundlage von Strategien und sichern Risiken ständig ab.

Disziplin und Lernbereitschaft

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Wer den Devisenhandel aus purer Neugier kennenlernen möchte und dabei die eigenen wirtschaftlichen Verhältnisse im Blick behält, muss gar keine Voraussetzungen erfüllen: Im allerschlimmsten Fall steht am Ende ein Verlust zu Buche.

Wer im Trading mehr sieht und über einen lange Zeitraum aktiv handeln und damit entweder einen Nebenverdienst erreichen oder sogar den Lebensunterhalt bestreiten möchte, sollte allerdings zwei wichtige Eigenschaften mitbringen: Disziplin und Lernbereitschaft!

Disziplin ist notwendige Bedingung für den Erfolg im aktiven Trading (egal ob am Devisen- oder Aktienmarkt). Ohne Disziplin lassen sich strategische Grundsätze in Schwächephasen nicht durchhalten. Auch die konsequente und für anspruchsvolle Trader lebenswichtige Verlustbegrenzung wird durch undisziplinierte Trader häufig vernachlässigt.

Lernbereitschaft ist für den langfristigen Erfolg ebenfalls unerlässlich, auch wenn sich einfache und dennoch einsatzfähige Handelsstrategien nach einigen Stunden Einarbeitung schon umsetzen lassen. Profi-Trader entwickeln ihre Strategien laufend weiter und erweitern ihren fachlichen Horizont. Wer grundsätzlich gar kein Interesse an Devisen, Finanzen und Trading mitbringt kann zwar trotzdem erfolgreich handeln, wird es aber nicht in die erste Liga schaffen.

LERNE ERFOLGREICH TRADEN>>>>

Der Handel mit Währungen

Handel von Währungen. Warum, wo und wie werden Devisen gehandelt. Verlässlichkeit des Devisenhandels.

Mehr zum Handel mit Währungen

Wie funktioniert Devisenhandel

Funktionsweise des Devisenhandels. Forex Broker und Privatanleger, Market Maker, STF Broker. Eigenschaften des Devisenmarktes

Mehr zur Funktionsweise des Devisenhandels

Zugang zum Devisenmarkt

Handel über Fremdwährungskonten. Handel über Forex Broker Plattformen. Die eigene Forexplattform. Zugangshürden.

Mehr zum Zugang zum Devisenmarkt

Forex Devisenhandel in Zeitlupe

Devisenhandel in Zeitlupe. Ablauf eines Trades. Hebelwirkung durch Margin-Prinzip. Inital Margin, Maintenance Margin.

Mehr zum Forex Devisenhandel in Zeitlupe

Forex Broker Vergleich

Market Maker. STP Broker. ECN Broker.

Mehr zum Forex Broker Vergleich

Vorteile des Devisenhandels

Die Einzigartigkeit des Devisenmarktes und seine Vorteile gegenüber anderen Märkten.

Mehr zu den Vorteilen des Devisenhandels

Chancen und Risiken des Devisenhandels

Für wen ist Devisenhandel geeignet. Technisch und kurzfristig orientierte Trader.

Mehr zu Chancen und Risiken des Devisenhandels

0 Shares
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments